Das Datum in der PowerS­hell

Das klas­si­sche Bei­spiel, wenn es um Pro­bleme mit regio­na­len Ein­stel­lun­gen in PowerS­hell geht, ist das Datum: Heute ist der 23. Januar 2017

Der PowerS­hell Befehl Get-​​Date zeigt fol­gen­des auf einem deut­schen Ser­ver:

Das glei­che auf einem eng­li­schen Ser­ver:

In Skrip­ten sieht man ganz gerne fol­gende Methode für die Kurz­form des Datums

(Get-Date).ToShortDateString()

Auf einem deut­schen Ser­ver bekomme ich fol­gen­des Ergeb­nis (Tag.Monat.Jahr)

Auf einem eng­li­schen Ser­ver sieht es aber so aus (Monat/​Tag/​Jahr)

Das kann natür­lich spä­ter im Skript zu Pro­ble­men füh­ren, da Tag und Monat an ver­schie­de­nen Stel­len ste­hen.

Wenn ich immer das glei­che Aus­ga­be­for­mat haben möchte, dann gebe ich es lie­ber gleich sprach­un­ab­hän­gig vor. Das Ergeb­nis ist auf bei­den Ser­vern iden­tisch.

Get-​​Date –For­mat „dd.MM.yyyy“

Noch ele­gan­ter ist es, anstatt mit dem Befehlspa­ra­me­ter –for­mat, mit einer Datums-​​Methode zu arbei­ten

(Get-Date).ToString(„dd.MM.yyyy“)

So ist es mög­lich, meh­rere Metho­den zu ver­bin­den, z.B. ziehe einen Tag ab und wandle das Datum in das Kurz­for­mat um

(Get-Date).AddDays(-1).ToString(„dd.MM.yyyy“)

Im nächs­ten Blog­ein­trag schauen wir uns die Uhr­zeit genauer an

Was den­ken Sie?